This ain’t photography

 

Privatbilder zu Kunstwerken

Torsten Warmuth lädt seine Freunde und Sammler ein, sich im Rahmen der Werkreihe “This ain’t photography” mit ihrer eigenen Biographie auseinanderzusetzen: Liefern Sie dem Künstler 10 bis 12 Bilder (Privatfotos, gerne auch aus ganz verschiedenen Lebensphasen), die eine besondere Bedeutung für Sie haben. Damit kuratieren Sie gewissermaßen Ihre eigene Erinnerung, während der Künstler die vorgelegten Fragmente zu einem ganz neuen Bild im Stil der Elusionistic Art verdichtet.

The Silence Beyond – Eine radikale Geste